Donnerstag, 12. Juli 2012

Anleitung Pyramiden Windlicht

So jetzt kommt die Anleitung für das Pyramiden Windlicht.

Als erstes müsst ihr euch den Stoff aussuchen den ihr gerne hätte und zwar Außen und Innen Stoff ich nehme allerdings noch aufbügelbares Volumenvlies H630 von Freudenberg dazu dadurch wird das Windlicht schön fluffig bzw. etwas bauschiger.
Ihr könnt auch festes Vlies nutzen oder gar keins zwischen Außen und Innen Stoff das müsst ihr selber wissen.

Ich habe mir eine Schablone angefertig aus Fotokarton mache ich mit all meinen Nähvorlagen , so hat man immer das gleiche Maß :-).

Ich nehme dann die Schablone und lege sie auf den Stoff und ziehe den Rand mit einem Bleistift oder Schneiderstift nach und dann schneidet ihr euch alles zurecht so wie die Linien angegeben sind , ich nehme immer direkt Stoff für 4 Windlichter.
 fertig zugeschnitten

Wenn alles zugeschnitten ist bügel ich das Volumenvlies auf den Stoff der später außen sein soll. Bei dem Volumenvlies bitte vom Außenstoff aufbügeln sonst habt iht das Bügeleisen versaut.
 Fertig gebügelt so sieht es dann aus.

Dann die Stoffe also Außen und Innen Stoff Rechts auf Rechts legen und mit Stecknadeln fixieren so verutscht dann beim zusammen nähen nichts.

Das ganze einmal zusammen Nähen aber bitte eine Wendeöffnung lassen meine ist 4,5 cm groß .
Ich fange immer in der Mitte an und höre dann da auch wieder auf wenn ich einmal rum bin , nur die Wendeöffnung nicht vergessen.Ich nähe Füßchen breit. Siehe Bild

Um die Ecken schön sauber hin zubekommen lasse ich die Nadeln darin stecken und drehe den Stoff einmal um , dann die andere Seite weiter zunähen.


Bis auf die Wendeöffnung ist jetzt alles schön vernäht. Ich schneide die Nahtzugabe ab und an den Ecken einmal quer ab schneiden.
 das ganze durch die Wendeöffnung wenden
Die Ecken drücke ich mit dem Ende eines kleinen Pinsels raus. Das ganze nochmal bügeln und dann die Wendeöffnung entweder von Hand oder mit der Nähmaschine knappkantig zunähen.
Ich nähe meistens von Hand zu mit einem Matrazenstich.
Dann Ecke auf Ecke umklappen zu einem Rechteck aber der Stoff der Außen sein soll muss oben sein und bitte dann mit Stecknadeln fixieren.
Dann die gewünschte Länge mit einem Lineal abmessen und makieren hier ist es 4,0 cm von unten gemessen wo es umgeklappt ist .
Je nachdem wie ihr das Windlicht haben wollt kann es von 3,5 cm -5 cm variieren . Umso kleiner die Naht umso enger wird das Windlicht von innen.
Dann abnähen halb Füßchen breit , ich nähe immer von oben nach unten , das veriegeln am Anfang und Ende nicht vergessen sonst geht die Naht wieder auf.
 So eine Seite ist jetzt fertig sieht aus wie eine kleine Tasche .
 Hier mal die Naht von nahem
 Dann die anderen Ecken die noch nicht zusammen genäht sind auf die gleiche weise zusammen nähen
 auch bitte wieder abmessen gleiche höhe wie die anderen
 Auch hier nähe ich wieder von oben nach unten
 zusammen genäht sieht es dann so aus,  bitte noch alle Fäden abschneiden :-) die noch da sind,  hier sind sie schon abgeschnitten.
 ich bügel dann noch die Ecken nach außen um
 Fertig ist das Windlicht
 mit Glas
man kann es schön zusammenfalten wenn man es nicht mehr braucht und so passt es auch in jede Schublade .
Das ist das Glas von Ikea werde mal das andere Glas daneben stellen damit man sieht wie sich die Größe unterscheidet.
 Meine fertigen Windlichter gleich 4 an der Zahl.

Es wäre nett wenn ihr nach näht das ihr vielleicht einen kleinen Hinweis auf meinen Blog gebt. danke.

Mehr Anleitungen findet ihr hier

Liebe Grüße Yvonne




Kommentare:

  1. Wow, vielen lieben Dank für die tolle und ausführliche Anleitung. Das werde ich sicherlich ausprobieren.
    Liebe Grüße, Uta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yvonne
    Danke für die Superanleitung!
    Liebe Grüsse
    Margrith

    AntwortenLöschen
  3. Yvonne, Du treues Seelchen♥

    das ist wunderschön!!!

    Würdest Du noch einen Link zu unserem DIY-Post, in Deinen Post basteln?

    Hier die Link-Adresse:

    http://klaraklawitter.blogspot.de/2013/06/blogger-diy-teilen.html

    und es dann nochmal einstellen?!

    Ohne Link kann ich es nicht stehen lassen...♥♥♥

    Herz Dich dolle

    AntwortenLöschen
  4. OH... da haben wir uns irgendwie überschnitten ;o)

    Ich dank Dir, Du liebes Herz♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Yvonne,

    vielen Dank für die tolle Anleitung, die ich über die Facebook-Gruppe Kreatives Nähen gefunden habe. Du hast sooo einen schönen Blog!!! Da musste ich Dir doch gleich folgen.
    Ich bin auch Bloggerin und Du findest mich hier:

    http://muehlenstoeffchen.blogspot.de/

    Liebste Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Yvonne, vielen Dank für die Anleitung. Hab sie schon genäht. :-)
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo.... Tolle Anleitung und rucki zucki nachgenäht.... Danke 💐

    AntwortenLöschen
  8. Super erklärt , hab es nach genäht , razz fazz .
    Danke
    Lg sonja H.

    AntwortenLöschen
  9. super, vielen Dank für die schöne Anleitung. Jetzt hab ich gleich ein paar Geschenke für Weihnachten fertig ! Dankeschn

    AntwortenLöschen
  10. Ich sage DANKE für diese toll erklärte Nähanleitung
    Habe heute sechs Stück genäht...ging ratzfatz.
    Die werden zu Weihnachten verschenkt.

    AntwortenLöschen